PKW (Kat. B)

Warum?

Fahranfänger sind 3 mal öfter in Verkehrsunfälle verwickelt als erfahrene Fahrer. Die Jugendlichen unter 25 Jahren stellen weniger als 10% aller motorisierten Verkehrsteilnehmer dar, sind jedoch in fast 25% aller Unfälle verwickelt.

Seit dem 1. Juli 1995 müssen alle Führerscheinneulinge der Kategorie B (Auto) mit Wohnsitz in Luxemburg an einem eintägigen Fahrsicherheitslehrgang teilnehmen (Art. 83 Code de la route).

Der Kurs ist kein Test. Es handelt sich lediglich darum den Fahrneulingen zu einer defensiveren und verantwortungsvollen Fahrweise zu verhelfen. Sie sollen sich den Gefahren des alltäglichen Verkehrs bewusst werden und die eigenen Grenzen, die ihres Fahrzeugs und die der Physik kennenlernen, um so gegebenenfalls in Notsituationen richtig reagieren zu können. Außerdem sollen sie lernen ihre Geschwindigkeit und ihr Verhalten den aüßeren Umständen anzupassen.

Führerscheinneulinge müssen innerhalb von zwei Jahren nach Erwerb des Führerscheins (Stagezeit) an diesem Pflichtkurs im Großherzogtum Luxemburg teilnehmen. Sie haben die Möglichkeit diesen Lehrgang ab dem 3. Monat nach Erwerb des Führerscheins zu absolvieren, sollten jedoch vorzugsweise mindestens 3000 km Fahrerfahrung besitzen.

Lernen durch Erleben

Der Lehrgang besteht aus einem theoretischen Teil, praktischen Übungen sowie Demos. Der Kurs dauert etwa 7 Stunden. Der genaue Zeitplan wird in der Buchungsbestätigung mitgeteilt.

Die verschiedenen Übungen und Vorführungen erlauben es den Teilnehmern folgende Erfahrungen zu machen:

• Selbsteinschätzung
• Einfluss der Geschwindigkeit und der Reaktionszeit
• Anhalteweg bei Notbremsung
• Blick und Lenktechnik
• Sicherheitsabstand zwischen zwei Fahrzeugen
• Wahl der angebrachten Geschwindigkeit
• Bremsen und Ausweichen auf rutschiger Fahrbahn
• Verhalten und Konsequenzen eines schleudernden Fahrzeugs
• Konsequenzen eines Unfalls
• Fehler vermeiden

Sprachen

Der Lehrgang wird in folgenden 7 Sprachen abgehalten:
• Luxemburgisch
• Deutsch
• Französisch
• Englisch
• Italienisch
• Portugiesisch
• Niederländisch

Die Kunden werden gebeten die Sprache, die sie am besten verstehen bei der Buchung anzugeben.

Wann?

Kurse werden das ganze Jahr über an 6 Tagen die Woche angeboten (außer Montags)

Wo?

Das Fahrsicherheitszentrum in Colmar-Berg befindet sich 20km nördlich von der Hauptstadt Luxemburg zwischen der N7/E420 und der A7. Google-Maps

Wie?

Die Buchung erfolgt per Telefon ( # 85 82 85-1) im Centre de Formation pour Conducteurs oder per Online-Buchung (zurzeit nur für den luxemburgischen Kurs möglich)

Versicherung

Risiko!?

Der Lehrgang ist ohne Risiken für Fahrer und Fahrzeug! Die Übungen mit dem Auto werden mit geringer Geschwindigkeit auf rutschigen Flächen mit Wasserhindernissen durchgeführt. Es besteht keine Unfallgefahr für das Fahrzeug und die Reifen werden nicht abgenutzt.

Während den Übungen ist das Fahrzeug durch die eigene Haftpflicht-und Kaskoversicherung abgedeckt. Ausserdem gibt es eine zusätzliche Kaskoversicherung bis zu einem Betrag von maximal 7.500.- EUR mit einem Selbstbehalt von 375.- EUR die im Preis enthalten ist. Eine Zusatzversicherung für einen höheren Betrag kann abgeschlossen werden.

    Preise
    Wochentage: 197,40€
    Wochenende:219,50€
    In diesen Preisen inbegriffen sind sowohl eine Vollkasko-Versicherung für das Fahrzeug, als auch das Frühstück und das Mittagessen. Die Preise tragen der finanziellen Beteiligung des Staates in Höhe von 40 € Rechnung.

Wichtige Informationen

• Man soll mit dem eigenen Auto am Training teilnehmen.  Die Übungen werden bei geringer Geschwindigkeit ohne Risiko für Fahrer und Fahrzeug durchgeführt.

• Der Führerschein, sowie die Versicherungskarte, die graue Karte und die technische Kontrollkarte des Fahrzeugs dürfen nicht vergessen werden.

• Da es sich um einen lehrreichen Tag voller Entdeckungen in Verbindung mit dem Auto handelt soll man gut ausgeruht zum Kursus erscheinen.
• Es sollte dem Wetter angepaßte, bequeme Kleidung getragen werden.

Verpflegung

Frühstück und Mittagessen im Restaurant "Neptwone". (im Preis inbegriffen)

Wie geht es mit dem Führerschein weiter?

Ohne Teilnahme an diesem Kursus verliert der Führerschein ab dem Verfallsdatum seine Gültigkeit! Für eine Verlängerung des Führerscheins muss, nach der Teilnahme am Kurs, das vom Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen (MDDI) zugesandte Formular ausgefüllt und folgende Dokumente beigelegt werden:

• ein Passbild neueren Datums 45 x 35 mm
• eine Fotokopie (Vorder- und Rückseite) des aktuellen Führerscheins

Diese Belege sind, zusammen mit dem Antragsformular, spätestens 20 Tage vor Ablauf der Gültigkeit Ihres Führerscheins auf Probe, an einer der unten aufgeführten Adressen der SNCA zu schicken respektiv dort abzugeben.

SNCA - Service des Permis de conduire
11, rue de Luxembourg
L-5230 SANDWEILER
Adresse Postale:
SNCA
BP 23
L-5201 Sandweiler

Bei termingerechter Abgabe der obengenannten Belege werden Sie von der SNCA rechtzeitig eine Mitteilung erhalten, wenn Ihr neu ausgestellter Führerschein verfügbar ist. Den Austausch Ihres jetzigen gegen den neuen Führerschein sollten Sie vorzugsweise an der selben Stelle vornehmen, an der Sie auch den Antrag zu Verlängerung gestellt haben.